Am Abend kam es im Ortsgebiet von Sitzendorf an der Schmida zu einem Verkehrsunfall. Eine Fahrzeuglenkerin kam aus unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab, kollidierte mit einer Hausmauer, überfuhr einen Stromverteilerkasten und blieb nach weiteren Metern auf einem Gehsteig stehen. Die Frau hatte großes Glück. Sie konnte selbstständig und unverletzt ihr Fahrzeug verlassen.

Die Kollision führte jedoch zu einem mehrstündigen Stromausfall in Teilen von Sitzendorf. Schon während der Alarmierung der Feuerwehr Sitzendorf wurde die EVN durch die Landeswarnzentrale Niederösterreich verständigt. Durch den „Blackout“ wurden zahlreiche Anrainer*innen auf den Verkehrsunfall aufmerksam.

Die Einsatzstelle wurde durch die Einsatzkräfte abgesperrt und das Fahrzeug gesichert. Nach der polizeilichen Unfallaufnahme wurde der PKW von der Straße entfernt und den bereits eingetroffenen Mitarbeitern der EVN bei der Wiederherstellung der Stromversorgung geholfen.

Im Anschluss wurde die Fahrbahn gereinigt und für den Verkehr wieder freigegeben.